Haus Bethel

Das Haus Bethel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk. 

Ein Erbe. Das Erbe der Gertrude Hoffman. 

Eine gläubige Frau, die wollte, dass nach ihrem Tod mit ihrem Haus in der Krummgasse etwas Sinnvolles passiert.

So entstand das Student*innenwohnprojekt. 

Die Idee: Leben teilen. Glauben teilen. Und das alles so international wie möglich.

Von diesem Geiste inspiriert wurde 2001 im Keller dieses besonderen Ortes die projekt:gemeinde gegründet.

Somit sind die projekt:gemeinde und das Haus Bethel miteinander verknüpft und dennoch zwei unterschiedliche Werke.

Das Haus Bethel ist bis heute ein studentisches, internationales Wohnprojekt und eine Hausgemeinschaft. 

Vier Stockwerke

Single-Apartments und WGs

Partykeller

 und der grünste Hinterhof Wiens 

laden Studierende ein, Leben zu teilen. 

Projekte zu starten. 

Feste zu feiern und die Nachbarn mit zu begeistern. 

Das StudentInnenwohnprojekt Haus Bethel Wien Krummgasse ist ein Werk des Hilfsvereins der Baptisten in Österreich.